Der erste Tag unseres zweitägigen Symposiums ist nun zu Ende.
Trotz des überschauberen Teilnehmerfeldes an der Wäscheleine in diesem Jahr, wurde intensiv diskutiert und ausgetauscht.
Unser Referent Steven Haberland, der auch morgen den Aufschlag bei den Vorträgen hat, ließ es sich nicht nehmen bereits heute zusammen mit Norbert Tölle die Arbeiten der Nachwuchsfotografen zu besprechen.

Viele interessante Kontakte wurden geknüpft und wir sehen dem morgigen Tag positiv entgegen.
In gemütlicher Atmosphäre mit Bar und Außenbereich werden wir sicher einiges zu hören bekommen zum diesjährigen Thema „Fotografie: Alles oder Eins?“.

Beste Grüße

Euer FFA Team